Restauration - Motor    
    
Die exportierten US-Westy's verfügen über einen 2.0 Motor mit einer elektr. Benzineinspritzung (L-Jetronic), Abgasrückführung, ab Bj. 1977 Hydrostößel und einem Katalysator. Ab Bj. 1979 wurde die Abgasanlage geändert und eine Lambdasonde verbaut.

Der Motor in meinem Westy lief zwar, der Zündverteiler war allerdings ausgeschlagen und wurde vor der Überführung zu mir nach Hause ersetzt. Der Benzinverbrauch war ungewöhnlich hoch, Messungen ergaben einen Verbrauch von 20 L / 100km.

Zur geplanten Zulassung im Mai 2015 habe ich lediglich die kpl. Motoranbauteile revidiert und tlw. ersetzt, der Rumpf wurde nur bzgl. Simmerringe und Ventildeckel neu abgedichtet. Eine kpl. Revision des Rumpfes ist für den Winter 2015/2016 geplant.
 

  

Die Basis

 

Simmeringe und andere Abdichtungen getauscht

  

  

 

 

  

Gebläsekasten gestrahlt und lackiert

 

Motorverblechung bei Ralf Humberg gestrahlt und gepulvert

  

Sieht aus wie neu

 

neue Kupplung montiert

  

Abdeckbleche WT/Gebläsekasten angefertigt

 

  

  

Wärmetauscherrohr fehlt, nicht zu bekommen, also Eigenbau

 

Passt gut

  

Restaurierung der L-Jetronic

 

Saugrohre gestrahlt und lackiert

  

Luftsammler, AGR-Ventil und Drosselklappe gestrahlt und lackiert

 

Silikon-Turboschlauch ist eine sehr gute Alternative

  

   

 

Benzinleitungen gestrahlt und lackiert, neue Benzin-Hochdruckschläuche

  

Originales Kaltstartventil montiert

 

  

  

Motor einbaufertig

 

Motor eingebaut

  

  

 

 

 
November 2015: aufgrund von immer intensiv werdenden Klappergeräuschen habe ich den Motor ausgebaut und demontiert. Eine kpl. Revision steht an, zusätzlich sollen ein 2.1er Kolben & Zylindersatz, sowie eine andere Nockenwelle den Motor aufwerten.
 
01.12.2015 Lagerschaden, die Schale hatte sich gedreht und den Ölkanal verschlossen.
Erheblicher Verschleiß in den Motorlagern und an der Nockenwelle.
Die Zylinderköpfe waren am Auslassventil gerissen, sind nicht wieder zu verwenden.
Die Kolben und Zylinder waren noch i.O., sind anscheinend un den USA schon getauscht worden.
  
18.12.2015 Testlauf des überholten Motors mit 2.1er Zylindersatz,
Nockenwelle und erhöhter Verdichtung.
  
Einige Motorkleinteile wurden gelb verzinkt
 
Kpl. überholte Zylinderköpfe mit neuen Ventilführungen
 
Passende Motorverblechung ersetzt die angefertigten Alubleche
  
Originale Abdeckbleche für den Übergang WT / Gebläsekasten
  
24.01.2016  Motorzusammenbau startet
  
20.02.2016  Anschluss für Lambdasonde bzw. CO-Tester
  
Standardteile aus dem Autozubehör
  
Anschluss fertig
 
Beim Bosch-Service kpl. überholte Einspritzdüsen
  
Neue Kappen
  
Das Innere wurde demontiert, gereinigt und geprüft, Einspritzbild i.O.
  
Motorzusammenbau
  
Sämtliche Anbauteile nochmals verbessert.
  
Neuer Luftsammler ohne Anschluss für die AGR
  
Montierte Abdeckbleche auf den WT
  
   
  
Verzinkte Spritleitungen und neu lackierte Saugrohre
   
Überarbeitung Kabelbaum, neue Pins und Stecker, tlw. neue Kabel
   
Motor einbaufertig
   
  
 
Getriebe abgesenkt, Motor angedockt und eingebaut.
  
  
   
Zusammenbau im Motorraum
   
Zusammenbau im Motorraum
   
Zusammenbau im Motorraum
 
Nochmals neue Motorraumdichtung
  
KAT und Endtopf in Grau (800 Grad hitzefest) lackiert
   
  
   
Ölleckage am Faltenbalg... :-(
   
Der neue Faltenbalg leckt, hier beide Qualitäten, links CSP, rechts Veteranenservice Gerhardts.
Der rechte ist besser, das Material ist fester und sitzt besser.
 
der neue Motor läuft gut!
  
 

[nach oben]